Aktuelles
Hasselmann neuer Vorsitzender

· ·

28.02.2016 - Vorstandswahlen der JU Verden

Dennis Hasselmann wurde zum neuen Vorsitzenden des Kreisverbandes der Jungen Union Verden gewählt. Mohr und Mattfeldt bedankten sich bei Nathalie Weiß für ihr bisheriges Engagement.

Ottersberg. ♦ Mit großer Mehrheit setzte sich der Ottersberger Dennis Hasselmann am vergangen Freitag gegen Tim Hamelmann aus Verden bei der Wahl zum neuen Vorsitzenden der Jungen Union im Kreisverband Verden (JU) durch. Die anwesenden Abgeordneten Adrian Mohr MdL und Andreas Mattfeldt MdB bedankten sich bei seiner Vorgängerin Nathalie Weiß für ihr außerordentliches Engagement und wünschten Hasselmann alles Gute und ein glückliches Händchen bei der Amtsführung. „Eine sehr gut aufgestellte JU Verden verkraftet auch eine Gegenkandidatur um das Amt des Kreisvorsitzenden“, so Hasselmann. Er bedankte sich im Anschluss bei Hamelmann für die Bereitschaft zur Amtsübernahme und freut sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.
Neben der Wahl eines Kreisvorsitzenden standen zudem weitere Wahlen an, welche im Zuge von persönlichen Änderungen der Lebensverhältnisse u.ä. notwendig geworden sind. Infolgedessen wurden Philip Nürnberg zum stellvertretenden Vorsitzenden, Marcel Iden zum Pressesprecher und Luisa Feye zur Schriftführerin gewählt.
Im Rahmen einiger Grußworte kamen zum einen Freunde aus anliegenden Kreisverbänden zu Wort, aber auch die örtlichen Abgeordneten Adrian Mohr MdL und Andreas Mattfeldt MdB. Andreas Mattfeldt MdB berichtete hierbei auch von aktuellen Geschehnissen im Berliner Regierungsviertel. Adrian Mohr ergänzte diese Worte um Neuerungen im Landtag und stimmte in seiner Funktion als Kreisvorsitzender der CDU zugleich auf den anrückenden Kommunalwahlkampf und die Kommunalwahl am 11. September 2016 ein. „Die CDU ist die einzige Partei, die den Menschen vor Ort das Rundumpaket der Repräsentierung auf allen Ebenen bieten kann. Keine andere Partei im Landkreis verfügt über so viel direkt gewählte Abgeordnete, die den Menschen bei ihren Fragen zur Seite stehen, wie die CDU“, so Mohr. „Die JU Verden wird mit einigen eigenen Kandidaten die Wahllisten der CDU in den Gemeinden und im Landkreis ergänzen“, so Hasselmann zur Kommunalwahl. „Ziel muss es sein möglichst viele JUler in die Räte zu bekommen“, so Hasselmann weiter.
Eines der Themen, die die Mitgliederversammlung dem neuen Kreisvorstand der JU Verden mit auf dem Weg gegeben hat, ist die Fortentwicklung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) im Landkreis Verden. „Der ÖPNV betrifft alle Generationen bei uns im Kreis. Gerade jedoch jüngere Menschen sind häufiger abhängig von guten Verbindungen und Taktungen, da sie in der Regel keinen Führerschein besitzen und keinen Zugriff auf ein Auto haben“, so Kreispressesprecher Iden. „Die JU Verden wird sich daher für einen guten ÖPNV einsetzen, der sowohl den Geldbeutel als auch die Umwelt schont“, so Iden weiter.

Philip Nürnberg neuer Kreisvorsitzender der JU Verden »